Navigation

Startseite
Termine / Kalender
Leitbild
Abteilungen
Sportstätten
Hallenbelegungspläne
Breitensport
Sportabzeichen
SG Allstars
Sport- und Spielmobil
Historie
100 Jahre SG
Events
Vereinsstruktur
Vereinsvorstand
Geschäftsstelle
Kontakt
Gästebuch
Suche
Links
Sitemap
Impressum

News lesen

< Einladung zur Mitgliederversammlung
27.03.2012 10:01 Uhr
Kategorie: Vereinsvorstand

Abschied nach mehr als 25 Jahren, Mitgliederversammlung 2012


Nach mehr als 25 Jahren im Amt ist Friedhelm Fabian nicht mehr zweiter Vorsitzender der SG Sendenhorst. Sein Nachfolger ist Bernd Petry.

Harmonisch, ruhig und überschaubar: So könnte man die Jahreshauptversammlung der Sportgemeinschaft am Sonntag im Bürgerhaus in drei Worten zusammenfassen. Rund 70 Mitglieder nahmen daran teil. Der langjährige stellvertretende Vorsitzende, Friedhelm Fabian, wurde im Laufe der Versammlung verabschiedet.

Vorsitzender Franz Josef Reuscher gab einen kompakten Rückblick auf die Ereignisse des vergangenen Sportjahres. So war die neue Tennisanlage fertiggestellt worden, die Fußballer hatten sich über die Eröffnung des Kunstrasenplatzes und die Leichtathleten über die Renovierung der Laufbahn am Westtorsportplatz gefreut.

Letzteres sah auch Reuscher als besonders wichtig an, denn von der Bahn profitierte ja nicht nur eine Abteilung, sondern alle die, die gerne ein wenig Sport treiben.

Eine neue Form des Karnevals hatte die SG zudem erlebt. Ohne Prinz und Elferrat war gefeiert worden. Zwar hatte sich der Saal zur späteren Stunde gefüllt, aber ganz zufrieden mit der Resonanz waren die Organisatoren nicht. „Wie es nun im kommenden Jahr weitergeht, das liegt in Händen der Mitglieder“, erklärte Franz-Josef Reuscher. „Der Hauptvorstand wird das Karnevalsfest nicht mehr organisieren. Wenn noch einmal närrisch gefeiert werden soll, dann müssen die Mitglieder dies in die Hand nehmen.“

Auch der „demografische Wandel“ geht an der Sportgemeinschaft nicht spurlos vorüber. Hier soll nun ein Arbeitskreis der einzelnen Abteilungen das Sportangebot für Menschen über 50 Jahren prüfen, und dann sollen gemeinsam weitere Sportmöglichkeiten für diese Altersklasse gesucht werden.

Ehrungen kommen bei den Versammlungen der SG nie zu kurz. Besonders erfreut begrüßte Reuscher am Sonntag Fritz Lütke. Das Urgestein der Tennisabteilung ist seit nunmehr seit 60 Jahren Mitglied. Auf immerhin 50 Jahre bringt es Detlef Gionkar. Der Mitgründer der Badmintonabteilung war zudem lange im Vorstand aktiv. Über die Ehrennadel in Silber für 25-jährige Mitgliedschaft freuten sich Rolf König, Nadine König, Andreas Hartleif, Patrick Horstmann, Brigitte Kurtz, Manfred Herold und Carsten Platz.

Beim Tagesordnungspunkt „Wahlen“ war dann Zeit zum Abschiednehmen. Friedhelm Fabian, seit mehr als 20 Jahren der stellvertretende Vorsitzende der SG, stellte sich aus privaten Gründen nicht mehr zur Wahl. „Eine Ehrung ist hier leider nicht möglich“, so Reuscher beim Rückblick auf die Arbeit von Friedhelm Fabian. „Fabse hat alle Ehrungen, die es seitens der SG gibt, bereits erhalten.“ So blieben noch ein mehr als großer Dank sowie ein prall gefüllter Präsentkorb.

In die großen Fußstapfen wird nun Bernd Petry treten, der von der Versammlung einstimmig zum zweiten Vorsitzender gewählt wurde.

Einstimmig verlief auch die Wahl des Geschäftsführers. Thomas Erdmann erhielt erneut das volle Vertrauen der Versammlung.

Karin Thiele wurde als Protokollführerin gewählt, und Reiner Ludorf sowie Nadine Gionkar komplettieren den Vorstand als Vertreter des Sportbeirates.

Beim Thema „knappe Hallenzeiten“ hat sich der Vorstand überlegt, Abteilungen zu belohnen, die Zeiten anderen Sportlern, die einen dringereden Bedarf haben, zur Verfügung stellen.